Aufbruch

Das Leben von Christina Roider war außergewöhnlich: Geführt, gefordert und gesegnet. Denn vor über 20 Jahren tauchten zum ersten Mal Worte und Sätze in ihrem Bewusstsein auf, die nicht die ihren waren. Sie nannte diese Worte und Sätze Engel-Botschaften, weil sie ihr so viel weiser, größer und höher zu sein schienen, als sie selbst war. Und Botschaften der Engel waren es tatsächlich. So gütig, so gültig, so erfüllt von göttlicher Liebe. Erst eingeschüchtert und überwältigt, dann dankbar und demütig nahm Christina die Aufgabe an, diese Botschaften an möglichst viele Menschen weiterzugeben...

Bei der Umsetzung in die Praxis zeigte sich, wie viele feine und gültige Anregungen die Engel-Botschaften tatsächlich für ein Leben in existenzieller Freude geben. Aber sie bieten den Menschen ebenso Unterstützung bei der Bewältigung von Krisen und können zum festen Anker für Menschen in Orientierungslosigkeit, Not und Krankheit werden. Christina Roider nahm diese Aufgabe so ernst, dass sie sogar eine 2-jährige Ausbildung zur diplomierten Spirituellen Lebensberaterin absolvierte und dann begann, als Telefon-Seelsorgerin beim Deutschen Kinderschutzbund und als Beraterin und Betreuerin von hilfebedürftigen Menschen tätig zu werden. Zu diesem Kreis gehörte auch ihr Mann Helmuth, der 1996 fast seine gesamte unternehmerische Existenz verlor. Nach 3-jährigem Coaching brachte Christinas Wirken den geschäftlichen Erfolg zurück – doch es war eine gänzlich neue Art von Erfolg. Denn die Engel-Botschaften zeigten Helmuth Roider, wie er jetzt aus seiner göttlichen Herzens-Liebe heraus fühlend, denkend und sprechend als Unternehmer gewinnbringend handeln kann. 2001 wurde Christina von Pfarrer Jürgen Fliege zu seiner ARD-Talkshow über Engel eingeladen. Das Echo war enorm, denn daraufhin suchten Menschen aus ganz Deutschland den Rat der Engel bei Christina. Jahrelang reiste sie zu immer neuen Vorträgen. Zudem gab sie Konzerte in Kirchen und Gemeindehäusern, bei denen sie begleitet von zwei jungen Musikern die Engel-Botschaften vortrug und so zum Klingen brachte. Im Dezember 2017 hat Christina Roider unsere Welt verlassen, um den Engeln auf andere Art zu dienen. Und dies ist ihr Vermächtnis…

Christina sagte zu uns: „Am ehesten würde ich die Botschaften als eine Art spiritueller Ausbildung bezeichnen. Denn so habe ich sie erlebt. Sie waren ein Ausbildungsprogramm für mich, obwohl sie immer auch Allgemeingültigkeit haben.

Das Ziel meiner Ausbildung bestand darin, mich zu erinnern dass das Göttliche wie eine unerschöpfliche Ur-Quelle in mir entspringt. Beten bedeutet ein nach innen Gehen. Er-Innern ist das wahre Gebet. Wenn ich Gott nicht in mir finde, kann ich ihn auch im großen Ganzen nicht finden. Habe ich die Quelle in mir gefunden, strömt mir die Segnung göttlicher Schöpferkraft zu.

Gottes unermessliche Schöpfung ist überall und hüllt uns ein. Gott ist die Liebe. Ein Teil dieses Wissens, dieser Schöpferkraft haben wir in unserem Herzen mitbekommen. Von unserem Herz aus können wir mit dem großen Ganzen in Verbindung gehen.

Diese göttliche Urquelle ist in jedem Menschen – gleich gültig, ob er glaubt oder nicht, gleich gültig, welchen Glauben er hat. Wenn wir dies erkennen und zulassen, können wir die göttliche Schöpfungskraft nutzen und unser Leben täglich aufs Neue gestalten.

Gott ist die in unerschöpfliche Urquelle von Licht und Liebe in uns. Allerdings bietet uns das keinen Rundum-Schutz vor den Unwägbarkeiten des Lebens, vor Krankheiten, Ungerechtigkeiten, Unfällen oder inneren Krisen.

Ich weiß das. Denn ich habe Zeiten von Krankheit, Schmerzen, Angst und Mutlosigkeit erlebt. Ich bin eine ganz normale Frau, ich bin nicht anders als die anderen Menschen, bin nicht besser, begnadeter, gesegneter. Auch ich bin durch harte Prozesse und Prüfungen gegangen, aber ich habe erkannt, wie wichtig es gerade dann ist, auf die göttliche Quelle in mir zu vertrauen und sie zu nutzen.

Diese Herzensquelle stellt göttliche Schöpferkraft bereit. Wir sind verbunden. Und so können wir mit den Unwägbarkeiten des Lebens, mit uns selbst und unserem Alltag besser umgehen. Darum geht es! Kraft und Weisheit, Mut, Dankbarkeit und Demut im Umgang mit den Herausforderungen unseres Lebens speisen sich aus dieser Quelle.

Und die beste Nachricht: Man kann das üben – mit Erfolg üben. Je häufiger und je tiefer wir uns an die göttliche Schöpferkraft in uns er-innern, umso besser gelingt es, alle jene Situationen gut zu bewältigen, die wir nicht in der Hand haben.

Dieses Wissen habe ich in meine Arbeit als Lebensberaterin eingebaut und wende es täglich an. So sind auch mein erstes Buch und diese Website entstanden.

Gott sagt: Schau ich bin da! Ich stütze dich, ich helfe dir. Ich bin in allem und ich bin in deinem Herzen.

Darum teile ich mein Wissen mit Euch…“