Das Buch

Zu Beginn erschienen Christina die Botschaften der Engel rätselhaft und unwirklich. Als sie ihr dann vertrauter wurden, veränderten sie sich und wurden für Christina zu einer regelrechten Grundausbildung in Sachen Herzöffnung. Für alle, die wie Christina den Weg der Herzens-Liebe von Grund auf gehen wollen, sind diese 28 ersten Botschaften von größter Wichtigkeit. Darum hat Christina sie in dem Buch ‚Wenn der Himmel uns Menschen berührt!’ festgehalten und mit ihren persönlichen Erfahrungen kommentiert.

Das Buch berichtet über die Jahre von Christinas spirituellen Ausbildung und Führung. Sie erzählt darin auch von den erstaunlichen Umständen, unter denen sie die allererste Botschaft erhalten hat. Diese Jahre des Lernens bezeichnete sie später lächelnd als „meine Zeit in der göttlichen Grundschule.“

Mit den darin enthaltenen 28 Urbotschaften gelingt es, die Ausbildung zur Herzöffnung zu beginnen und zuletzt auch abzuschließen.

Für Christina selbst ist auf diesem Weg viel geschehen. Im Außen, im Alltag wurde sie ein ganz anderer Mensch, liebevoller, verständnisvoller, menschlicher, aber auch klarer und selbstbewusster. Ihre Erkenntnis: Die Entscheidung für den Weg der Herzens-Liebe macht uns nicht zu demütigen Opfern, sondern er macht uns stark und göttlich wundervoll.

Und ‚Wenn der Himmel uns Menschen berührt!’ handelt noch von einer weiteren Person: Von Christinas Mann Helmuth, einem erfolgreichen Unternehmer, der mit beiden Beinen realistisch auf den Boden der Tatsachen stand und plötzlich eine Frau neben sich hatte, die Botschaften empfing, die sie Engelsbotschaften nannte…

So liest sich das Buch auch wie ein Zeitdokument, denn es dokumentiert die spirituelle Entwicklung zweier sehr unterschiedlicher Charaktere. Es ist zu einem beispielhaften Grundlagenwerk geworden, zu einem praktischen Reiseführer auf dem Weg zur göttlichen Kraftquelle in uns.

Mit den darin enthaltenen 28 Urbotschaften gelingt es, die Ausbildung zur Herzöffnung zu beginnen und zuletzt auch abzuschließen. Darum möchte ich es Ihnen ans Herz legen.

Für mich selber ist auf diesem Weg viel geschehen. Im Außen, im Alltag bin ich ein ganz anderer Mensch geworden, liebevoller, verständnisvoller, menschlicher, aber auch klarer und selbstbewusster. Die Entscheidung für den Weg der Herzens-Liebe macht uns nicht zu demütigen Opfern, sondern er macht uns stark und göttlich wundervoll.

Im Innen hat sich die Qualität der Botschaften verändert. Hatte ich zu Beginn das Gefühl, ich erhalte sie von oben wie von einem engelsgleichen Weisheitswesen, so entspringen sie jetzt tief in mir, tief in meinem Herzen. Und aus den Ausbildungsbotschaften für die ersten Schritte sind nun umfassendere Fortbildungsbotschaften geworden.

Die Hinführung zur göttlichen Kraftquelle in uns  – sie hört nie auf.

Hier können Sie das Buch bestellen.
Eine Begleitbroschüre zum Buch finden Sie hier.