Botschaft am 28. Februar — der Originaltext

Ich verkünde euch das Sein im Sein.

Es ist wichtig, dass ihr im Verstehen lebt. Nehmt euch in all eurem Tun die Liebe als Leitfaden. Egal, was euer Wirken in der Welt erfordert, die Liebe wird es erstrahlen lassen.

Wo Liebe ist, ist Frieden. Wo Frieden ist, ist Vollkommenheit.

Es ist nicht so, dass ihr in all eurem Tun vollkommen sein müsst. Das wäre zu viel verlangt. Es ist so, dass es, wenn ihr die Liebe in all eurem Tun wirken lasst, warm um euch wird.

Bleibt bei euch und bleibt stark im Glauben, das wird euch Schöpferkraft verleihen. Ihr werdet schöpfen aus eurer Mitte, die alles Tun beinhaltet.

Dazu braucht es keine Anstrengung, denn dann wäre der Sinn verfälscht. Spürt in euch meine göttliche Freude und das wird euer ganzes Leben zur Freude führen.

Und ihr werdet verstehen, mit euch selbst liebevoll umzugehen. Ihr werdet lernen, Geduld mit euch zu haben. Ihr werdet lernen, euch zu vertrauen.

Wenn euer Weg beschwerlich wird, werdet still, lasst es geschehen, nehmt den Druck weg von euch, lasst dafür Hoffnung und Liebe einfließen, so wird es leichter und heller in euch.

Versucht es einfach, so könnt ihr erfahren die Wahrheit in euch.

Es ist wie in vielen Filmen, die ihr im Kino seht. Am Anfang ist noch nicht recht zu erkennen, wohin alles führt, doch je mehr ihr euch auf die Abenteuer der Figuren einlasst, umso klarer wird alles.

Seht auch euren Weg als so ein Abenteuer. Jeder von euch hat seinen Weg zu gehen, seine Aufgabe zu akzeptieren, seine Abenteuer zu bestehen. Lasst euch darauf ein, denn es führt jeden von euch zum Erfolg und in ein Leben voll Begeisterung und Erfüllung.

Lebt wohl und werdet euch dieser Wichtigkeit und der Tragweite eures Tuns bewusst.