Was ist Glück? — der Originaltext

Versteht es so: Das geistige Glück ist dem Wissen von der Funktion im Inneren angepasst, es strahlt die Stärke nach dem Entwicklungsgrad jedes einzelnen Menschen aus. Das heißt, das Glück verliert ihr nicht wirklich, es ist die Wirklichkeit in euch.

Doch an manchen Tagen eurer Entwicklung bedarf es eines Erinnerns an das Glück, das aus eurem Inneren kommt. Das heißt, an die Notwendigkeit verschiedener Energien, die der richtigen Dosierung bedürfen.

Ihr könnt es im Außen nachvollziehen, in euren Äußerlichkeiten entspricht es der genauen Dosierung, um in der Ordnung zu sein. Indem ihr im Außen zur Überdosierung greift entsteht Disharmonie.

Innere Ordnung wird geleitet von der Ordnung, die weiß von der Notwendigkeit der Dosierung. Sie respektiert den Vorgang und ist im Einklang mit dem Geschehen.

Und da ihr sehr nach außen gerichtet seid, scheint euch der Begriff Glück als sehr ungerecht. Das heißt, ihr seid in dem Irrglauben, dass Glück vergeht und somit vergänglich ist.

Denkt darüber nach und erkennt die Wirklichkeit, die Notwendigkeit, den Rhythmus eures Inneren.

Ihr werdet verstehen, was es heißt, Glück zu haben. Dabei solltet ihr wissen: Ohne Glück in euch könntet ihr nicht existieren, denn ihr wäret ohne Freude, ohne Nahrung für euren Geist und somit der ewigen Trauer ausgeliefert.

Jeder Mensch hat sein Glück in sich und sollte es in Anspruch nehmen mit dem Wissen um den Zyklus der Zeit.

Diese Botschaft ist eine klare Definierung, so dass ihr euch bewusst werden könnt. Somit werdet ihr verstehen den Rhythmus des Geschehens.

Indem ihr in ständigem Glücksrausch wärt, würdet ihr das Hier und Jetzt verlieren. Somit auch den festen Bestandteil der Materie.