Vergesst nie zu danken — der Originaltext

Es ist von großer Wichtigkeit, die Stille zu finden und geschehen zu lassen. Stellt euch dies so vor: Indem ihr still werdet, könnt ihr aufnehmen, was in euch ruht. Ihr könnt die Worte aus eurem Herzen neu hören und erkennen in der Stille.

Denkt nach, wie oft seid ihr in der Stille?

Seid bereit euch einzulassen auf die Stille, die euch vieles vermittelt. Die Stille schenkt die Liebe, die ihr benötigt für euer Außen.

Verbindet euch mit der Stille, die euer Tun im Außen begleitet. Ihr werdet erfahren dürfen von der Kraft aus euch heraus. Ihr werdet bemerken, eure Entscheidungen sind begleitet von einer Sanftmut, die sich im Außen spürbar erkennen lässt.

So ladet die Stille in euer Leben ein, nehmt sie in Empfang im Wissen um die Notwendigkeit der Kraft und der Ruhe, die in ihr wohnt.

Seid nicht verzweifelt, wenn ihr in eurer so hektischen Welt die Stille erst wieder finden und schätzen lernen müsst.

Sucht die Stille, sucht die Stille auf, dort werdet ihr euer höchstes inneres Gut finden. Nehmt es auf in euer Leben.

Und seid euch bewusst, euer inneres Gut ist nicht etwas Vorübergehendes, es ist von Dauer.